Projekt „Gewinn Gesundheit“

hinsehen-wahrnehmen-handeln

Was ist GEWINN GESUNDHEIT®?

GEWINN GESUNDHEIT® ist ein evaluiertes Angebot, das Ärztinnen und Ärzte sowie Praxismitarbeiter*innen darin fortbildet, gewaltbelastete Patientinnen sicher zu erkennen, sie professionell anzusprechen und gezielt an eine psychosoziale Beratungseinrichtung zu verweisen.

GEWINN GESUNDHEIT® Standort Hamburg wird von der Opferhilfe Hamburg umgesetzt, bietet kostenlose und bei der Ärztekammer akkreditierte Fortbildungen für den professionellen Umgang mit gewaltbetroffenen Patientinnen und stellt lnformationsmaterialien und Flyer für den Gebrauch in der Praxis zur Verfügung. GEWINN GESUNDHEIT® Standort Hamburg ist Teil eines wissenschaftlich begleiteten bundesweiten Projektes. Das Angebot sieht unter anderem auch Schulungen für Praxismitarbeiter*innen und Supervision vor.

Was will GEWINN GESUNDHEIT®?

Ärztinnen und Ärzte sehen oft gewaltbelastete Patient*innen in ihrer Praxis. Sie sind häufig unsicher, wie oder ob sie die Patient*innen auf die vermutete Gewalterfahrung ansprechen sollen. Die Folgen der Gewalt sind vielfältig. Neben akuten Verletzungen sind dies vor allem somatische und somatoforme Beschwerdebilder sowie psychische Erkrankungen wie Depressionen, Abhängigkeitserkrankungen und Posttraumatische Belastungsstörungen (Schröttle et al., 2004 und 2O12; WHO, 2013). Es fällt den Betroffenen außerdem häufig schwer, sich adäquat um ihre Gesundheit zu kümmern. Fehl- oder Unterversorgung tragen zur Chronifizierung der Beschwerden bei.

Mit dem Konzept GEWINN GESUNDHEIT® soll das Erkennen, die Versorgung und die Prävention Häuslicher Gewalt verbessert werden. Hierzu wird Gewaltbelastung als ernsthaftes Gesundheitsproblem wahrgenommen und in ein systematisches und regionales Versorgungskonzept integriert. Dabei wird auch berücksichtigt, dass die zeitlichen und personellen Ressourcen in der ärztlichen Praxis begrenzt sind.

Bitte melden Sie sich bei Interesse in der Beratungsstelle.

Mehr Informationen unter www.gewinngesundheit.de